Ein unvergessliches Erlebnis

von Laura aus Irland, Deutschland Plus 2018

Letzten Sommer, habe ich drei Wochen in Deutschland verbracht. Ich bin mit elf anderen Schülern aus Irland nach……

….Bad Iburg in Niedersachsen gefahren. Bad Iburg ist ein Dorf, das ungefähr fünfzehn Kilometer von der Stadt Osnabrück entfernt liegt. Ich habe dort für zwei Wochen mit meiner Gastgeberin und ihrer Familie gewohnt. Jeden Tag bin ich mit dem Bus zur Schule gefahren um an einem Sprachkurs teilzunehmen. Ich hatte auch ein paar Stunden Unterricht mit meiner Gastgeberin. Es war sehr interessant eine Schule in Deutschland zu sehen. Der Schultag war kürzer als in Irland, aber unsere Sommerferien sind viel länger. Es gab auch keine Schuluniform. Das habe ich sehr gut gefunden. Die Schule war größer als meine Schule und die Einrichtungen im Gymnasium Bad Iburg waren sehr modern. In der Schule haben wir viel Deutsch gelernt, besonders hilfreiche Ausdrücke. Die Lehrer haben auch über Erdkunde, Geschichte und das Schulsystem in Deutschland gesprochen.
Ich habe auch das Familienleben in Deutschland erlebt. Ich muss sagen dass meine Gastfamilie sehr nett und hilfreich war, und sie mir immer geholfen haben, wenn ich Probleme hatte. Sie haben nur Deutsch gesprochen, und deswegen kann ich jetzt besser Deutsch sprechen.
Als wir in Bad Iburg waren, haben wir Ausflüge gemacht. Wir sind nach Münster, Bremen, auf die Landesgartenschau und den Zoo in Osnabrück gefahren. Diese Ausflüge waren eine gute Chance unsere Gastgeber kennenzulernen.
Am Ende der Reise, sind wir für 4 Nächte nach Berlin gefahren. Wir haben die Sehenswürdigkeiten besichtigt, zum Beispiel den Alexanderplatz, Checkpoint Charlie, das Brandenburger Tor, die Berliner Mauer und das Reichstagsgebäude. Ich habe es sehr genossen. Berlin ist eine schöne lebendige Stadt, und es gab viel über Geschichte zu lernen.
Meine Reise nach Deutschland war die beste Erfahrung meines Lebens. Ich habe viele verschiedene Leute aus Deutschland und auch aus Irland kennengelernt und eine neue Kultur erfahren. Zu Beginn, habe ich gedacht dass ich Schwierigkeiten haben würde, aber das war nicht der Fall. Jeder war verständnisvoll, und hat sich gefreut mit mir zu reden. Ich konnte mich über alles, dass ich Interessant fand unterhalten. Obwohl wir in anderen Ländern wohnen, hatten wir die gleichen Interessen, und ich habe neue Ideen und Meinungen kennengelernt. Es gab definitiv keine Sprachbarriere zwischen uns. Wegen dieses Stipendiums, habe ich mein Deutsch verbessert, und ich weiß jetzt, warum es wichtig ist Deutsch zu lernen. Ich werde meine Erinnerungen nie vergessen, und ich werde bestimmt wieder nach Deutschland fahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s