Ein Zuhause weit weg von Zuhause

von Benjamin aus Uganda, IPP 2016

Bei Madame Tussauds

Hallo meine Leserinnen und Leser,
wie geht es Ihnen?
Im August 2016, bin ich mit 4 anderen ugandischen Preisträgern nach Deutschland geflogen. Am Flughafen in Frankfurt, wurden wir von unserer Reiseleiterin herzlich begrüßt und haben andere Preisträger aus anderen Ländern getroffen und haben uns angefreundet. Wir haben so viele schöne Plätze in Bonn besucht, zum Beispiel den Drachenfels in Königswinter. Nach 5 tollen Tagen in Bonn, sind wir nach München gefahren. Es war eine sehr große Stadt mit echt vielen Leuten. Der Besuch zur Zugspitze war sehr beeindruckend und diesen werde ich nie vergessen.

Ich habe auch zwei Wochen bei einer liebevollen Familie in Mülheim gewohnt. Wir haben so viele Ausflüge zusammen gemacht und ich habe die deutsche Kultur live erlebt. Wir waren auch in Berlin und da war es auch ganz toll. Natürlich habe ich das Deutsche Straßenessen (Currywurst) probiert, das war sehr lecker. Wir haben 2 internationale Abende gehabt, wobei wir unsere verschiedenen Kulturen präsentiert haben.

Alles in allem, PAD war eine schöne Zeit in Deutschland und es wurde ein Zuhause weit weg von Zuhause. Es war eine unvergessliche Erfahrung und ich bin bis heute dafür echt dankbar.

Mit Herzlichen Grüßen,
Benjamin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s