Ein Meer an Erfahrungen

von Angelina, Begegnungsschülerin im IPP 2018

Als ich mich als Begegnungsschülerin bei meinem Lehrer gemeldet habe, dachte ich hauptsächlich daran, wie viel Spaß es machen würde, das eigene Land und dessen Kultur besser kennenzulernen…
Schon in den vergangenen beiden Jahren war ich als Gastschwester mit den Preisträgern unterwegs und habe schon dabei einige interessante Erfahrungen gesammelt.
Auch in diesem Jahr haben wir viel von den Städten gesehen, von der deutschen Kultur und dem Leben generell. Aber das stand eigentlich nicht unbedingt im Vordergrund.
Denn in diesen vier Wochen habe ich nicht nur Deutschland, sondern auch viele neue Menschen besser kennengelernt!
Viele neue Menschen, mit denen ich mich über viele verschiedene Sachen unterhalten habe und mit denen ich eine Menge Spaß hatte!
Wir sind eine echte Familie geworden, haben zusammen gelacht und festgestellt, wie unwichtig es doch ist, woher man kommt, sondern dass nur zählt, wer man ist.
Es war ein ungeheuer schönes Erlebnis, so viele neue Meinungen und Ansichten kennenzulernen und auch von den anderen Kulturen und Sprachen mehr zu erfahren!
Es ist mir ein unvergessliches Erlebnis und eine unvergessliche Zeit, für die ich mich gar nicht genug beim PAD bedanken kann! Außerdem ist es auch sehr interessant, weiter mit den Preisträgern im Kontakt zu sein, mehr von ihrem Leben zu erfahren und das nächste Wiedersehen zu planen!
Die neuen Freundschaften und die unglaublichen Erfahrungen, die ich während den vier Wochen gemacht habe werden mich immer begleiten und für immer in meinem Herzen bleiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s